Einrichtung

Als stationäre und ambulante psychiatrische Rehabilitationseinrichtung sind wir in das Konzept der gemeindenahen psychiatrischen Versorgung eingebunden und befinden uns im Herzen der Kreisstadt Unna.
Die ambulanten Patienten nehmen vollumfänglich am therapeutschen Angebot teil, bleiben aber in ihrem gewohnten Umfeld wohnen.

Mitten im Herzen von Unna steht das Gebäude des Club Handicap. Seit 1980 haben wir es uns zur Aufgabe gemacht hat, psychisch erkrankten Menschen zu helfen. Und das nicht am Stadtrand oder gar weitab auf dem Lande, sondern in der lebendigen und geschäftigen Innenstadt von Unna.

Im Club Handicap mit seinen 23 stationären und 2 teilstationären Plätzen gibt es auch keine Krankenhausatmosphäre oder eine andere Form der Ausgrenzung, die dazu beitragen könnte, die inneren Mauern der psychischen Erkrankung aufrechtzuerhalten.

Unser Bestreben ist es, die Grenzen zwischen “drinnen” und “draußen” – zwischen “Reha-Welt” und “Alltags-Welt” – im Laufe der Rehabilitation für jeden einzelnen Patienten aufzuheben. 

Auf diese Weise möchten wir allen unseren Patienten zu einem Leben ohne Angst und ohne andere psychische Hindernisse verhelfen.

Als stationäre und ambulante psychiatrische Rehabilitationseinrichtung sind wir in das Konzept der gemeindenahen psychiatrischen Versorgung eingebunden und befinden uns im Herzen der Kreisstadt Unna.

Die ambulanten Patienten nehmen vollumfänglich am therapeutschen Angebot teil, bleiben aber in ihrem gewohnten Umfeld wohnen. Die stationären Patienen wohnen auf Vier (Wohngruppen) mit jeweils einer Küche und mehreren Badezimmern.

Die Belegung erfolgt ausschließlich in Einzelzimmern, die mit allem Komfort wie z. B. Telefon, Flachbildschirmen und DSL Internet-Anschluss ausgestattet sind.

Unsere enge Zusammenarbeit mit anderen Trägern in der Region wird durch die übergeordnete „Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft“ gestützt und koordiniert.