Therapieangebote

Die Ziele der medizinischen Rehabilitation in unserer Einrichtung sind Heilung, Besserung oder Verhütung der Verschlimmerung von psychischen Erkrankungen und die soziale und berufliche Integration der Patienten.

Um diese Behandlungsziele zu erreichen, kommt ein großes Spektrum von Maßnahmen zur Anwendung. Neben der medizinischen und psychotherapeutischen Betreuung werden edukative, stabilisierende und trainierende Leistungen angeboten. 

Nach ausreichender medizinischer Stabilisierung können die Patienten somit auch auf die berufliche Rehabilitation vorbereitet werden.

Viele psychisch kranke Menschen haben eine oft langjährige Laufbahn als Patient in einem psychiatrischen Fachkrankenhaus hinter sich. Solche dauerhaften Klinikaufenthalte haben natürlich Folgen. Der Alltag “draußen” nach der Entlassung wird zunächst angstvoll erlebt. Schließlich war während des Aufenthalts in der Psychiatrie alles festgelegt und geregelt, und das Leben außerhalb wurde kaum wahrgenommen.

Angst vor dem alltäglichen Leben und seinen Anforderungen kennen auch solche Patienten, die nie in der Psychiatrie waren, aber tagtäglich mit den Folgen ihrer Krankheit zu kämpfen haben.  Die psychische Krankheit hindert manchen Menschen an den scheinbar einfachsten Dingen. Plötzlich werden die geringsten Erfordernisse zum größten Problem – wie am Morgen aufzustehen, die Wohnung zu verlassen, zu essen, zu arbeiten oder mit anderen Menschen zu sprechen. Was früher, vor der Erkrankung, selbstverständlich war, funktioniert dann nicht mehr.

Die Ziele der medizinischen Rehabilitation in unserer Einrichtung sind Heilung, Besserung oder Verhütung der Verschlimmerung von psychischen Erkrankungen und die soziale und berufliche Integration der Patienten.

Um diese Behandlungsziele zu erreichen, kommt ein großes Spektrum von Maßnahmen zur Anwendung. Neben der medizinischen und psychotherapeutischen Betreuung werden edukative, stabilisierende und trainierende Leistungen angeboten. 

Nach ausreichender medizinischer Stabilisierung können die Patienten somit auch auf die berufliche Rehabilitation vorbereitet werden.

Krankenschwester

Medizinische Behandlung erfolgt durch die angestellte Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie:

  • Sorgfältige psychiatrische und körperliche Diagnostik
  • Psychiatrische Behandlung mit individueller Gestaltung der psychopharmakologischen Medikation
  • Zimmervisiten
  • Psychoedukation zum besseren Verständnis der Erkrankung und Kennenlernen von aktiven Handlungsmöglichkeiten
  • Anordnen von psychiatrischer Krankenpflege
  • Verordnung und Überwachung weiterer medizinischer Behandlungstechniken wie
    Lichttherapie, Massagen, Entspannungsgruppe, Gesundheitserziehung und Sporttherapie
  • Gesundheitsgruppe
  • Verschiedene, individuell notwendige medizinische Behandlungen bei speziellen Problemen: 
    Ernährungsgruppe bei Übergewichtigen, Essgruppe bei Essgestörten
  • Aufstellung des Behandlungsplanes und dessen Fortschreibung
  • Ärztliche Psychotherapie zur Bewältigung der familiären, sozialen und individuellen Probleme der Patienten und Verstehen ihrer Bedeutung für die psychische Krise mit den Verfahren Verhaltenstherapie, Psychodrama, Tiefenpsychologie und lösungsorientierte Psychotherapie
  • Ärztlich geleitete Gesprächsgruppe
  • Verschiedene, individuell notwendige psychotherapeutische Behandlung bei speziellen Problemen: Suchtgruppe bei sekundären Süchten etc.
  • Die medizinische Behandlung ist durchgängig sicher gestellt. In Urlaubs- und Krankheitsfällen wird unser Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie durch den Oberarzt der Westfälischen Klinik Dortmund vertreten.

Sozialtherapeutische Behandlung

Sozialtherapeutische Behandlung erfolgt durch unser multiprofessionelles Team, das jeweils über verschiedene therapeutische Zusatzqualifikationen verfügt:

  • Aktivierung zur strukturierten Teilnahme am Therapieangebot
  • Schuldnerberatung
  • Lösungsorientierte kognitive Therapie 
  • Positive Konfliktberatung 
  • Psychosoziale Betreuung und Stabilisierung im Arbeits-, Familien- und Freizeitbereich – unter Einbeziehung des jeweiligen Umfelds 
  • Lebenspraktische Orientierung (Haushaltsführung, Essenszubereitung, Zimmerordnung und Hygiene, Kleiderpflege, Einkaufen, Finanzmanagement)

Therapeutische Kleingruppen
  • Ärztliche Gesprächsgruppe
  • Außenorientierungsgruppe
  • Entspannungsgruppe
  • Filmnachmittag
  • GeJo Gehirnjogging
  • LPO Gruppe (Lebens-Praktische Orientierung)
  • Spielegruppe
  • Soziales Kompetenztraining
  • Soziotherapeutische Gruppe
  • ZERA Training (Zusammenhang zwischen Erkrankung, Rehabilitation und Arbeit)
  • Aktive Rückenschule
  • Aussensport (Fußball, Badminton etc.)
  • Aqua Gymnastik
  • Lauftherapie
  • Outdoor Gruppe (Wandern etc.)
  • Ergotherapie (Selbst- Fremdwahrnehmung) mit therapeutisch ausgebildetem Pferd
  • Sporttherapie (im hauseigenen Fitnessraum)
  • Schwimmen

Arbeitstherapie

Es werden kreative Techniken erlernt und besondere persönliche Talente und Begabungen genutzt und gefördert. Dabei spielt sozial-kommunikative Interaktion in der Gruppe ein große Rolle. Der kreative Prozess, das Gestalten und sein sinnlich erfahrbares Ergebnis, das geschaffene Produkt, kann den Patienten wieder neues Selbstvertrauen schenken und den Glauben in die eigenen Fähigkeiten stärken. Die Entwicklung von Ideen, gemeinsam an etwas zu arbeiten, Erfahrungen auszutauschen, Entscheidungen zu treffen oder auch nach Vorgaben zu arbeiten, vielleicht auch Kompromisse auszuhandeln, das alles trägt dazu bei, sich wieder Leistungsfähigkeit anzueignen.

  • Arbeitsdiagnostik nach dem MELBA-Verfahren
  • Einfache Holzbearbeitungstechniken z.B. feilen, raspeln, schleifen
  • Anspruchsvollere Bearbeitungstechniken z.B. sägen, hobeln
  • Erstellen von Holzverbindungen, das Erlernen der unterschiedlichen Techniken
  • Hochanspruchsvolle Techniken wie z.B. Kreissägearbeiten, bohren 
  • Erstellen von Gebrauchsgegenständen

externe Arbeitstherapie

Vermittlung von Praktika zur Belastungserprobung, Diagnostik und Abklärung möglicher beruflicher Eingliederung in folgenden Einrichtungen/ Betrieben:

  • Ortsansässige Betriebe (Handwerk, kaufmännischer Bereich, Büro/ Verwaltung etc.)
  • Berufsförderungswerk (elektrotechnische-, metalltechnische-, kaufmännische Berufe sowie Berufe des Gesundheitswesens und der Informations- und Telekommunikationstechnik)
  • Berufsbildungswerk (Garten- und Landschaftsbau, Frisör – Handwerk, holztechnische Berufe, Bautechnik, Ernährung und Hauswirtschaft, Verwaltung)
  • Berufstrainingszentrum für psychisch Kranke (Handwerk, Büro/Verwaltung, Drucktechnik, Catering/Großküche)
  • Integrationsbetriebe
  • Arbeitsdiagnostik mit dem MELBA-Verfahren

Ergotherapie
  • Ergotherapie
  • Gruppe zur Berufs- und Lebensplanung

Die ergotherapeutische Behandlung ist durchgängig sichergestellt.

Sportraum

Hier fehlt noch ein Text…

  • Arztgespräch
  • Lichttherapie
  • Wochenreflexion
  • Psychoedukatives Einzelgespräch
  • Verhaltenstherapie
  • Gesprächstherapie
  • Rückenschule
  • Kognitives neurologisches Training
  • Konfliktberatung